Daimler

Leider ist dieser Job nicht mehr aktiv

Originele vacaturetekst

AMG Safety Engineer Fahrdynamikregelung (m/w/d)

Tasks

  • Abstimmung bzw. Koordination der Funktionalen Sicherheit nach ISO 26262 für den Zentralen Fahrdynamikregler innerhalb der Mercedes-AMG, mit Mercedes-AMG- und Daimler-Fachabteilungen, Entwicklungsdienstleistern und Lieferanten

  • Betreuung der FuSi-Umfänge im direkten Sparring mit den Funktionsentwicklern auch im Rahmen von Versuchsfahrten im In- und Ausland

  • Mitgestaltung der fahrdynamischen Reglerentwicklung von der Konzeptphase bis hin zur Serienreife

  • Erstellung bzw. Anpassung von Gefahren- und Risikoanalysen anhand der ItemDefinition, Funktionalen Sicherheitskonzepten und technischen Sicherheitskonzepten und Abstimmung der Sicherheitsanforderungen

  • Erstellung bzw. Anpassung von Testkonzepten zur Absicherung der Sicherheitsanforderungen, Initiieren von Sicherheits- und Qualitätsmethoden (FTA, FMEA, FMEDA, …)

Art des Stellenangebotes:
Intern

Über den Arbeitgeber

Was wir bieten

Additional information


  • Bitte fülle das Kandidatenprofil auf unserer Karriereseite (karriere.mercedes-amg.com) vollständig und wahrheitsgemäß aus und lade deine ausführlichen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf und Zeugnisse) in den dafür vorgesehenen Feldern hoch.

  • Bei Fragen wende dich bitte an unser Bewerbermanagement unter der Mail career@mercedes-amg.com. Wenn du bereits im Auswahlprozess per Du angesprochen wirst, nicht wundern – einfach zurückduzen. Wir leben den Teamgedanken, deshalb haben wir bei Mercedes-AMG eine „Du-Kultur“. Falls du dich mit einem „Sie“ wohler fühlst – kleiner Hinweis genügt.

  • Wir freuen uns insbesondere über Bewerbungen schwerbehinderter und ihnen gleichgestellter behinderter Menschen.

  • Wir fördern aktiv mobiles Arbeiten.

Hinweis: der Ausschreibungszeitraum von 4 Monaten ist systemseitig festgelegt. Die Stelle ist jedoch schnellstmöglich zu besetzen.

Fähigkeiten

Qualifications

  • Abgeschlossenes Studium mit Schwerpunkt Fahrzeugtechnik, Regelungstechnik oder vergleichbare Ausbildung

  • Mehrjährige Berufserfahrung im Rahmen der funktionalen Sicherheit nach ISO26262 mit dem Schwerpunkt Entwicklung Regelsysteme/ Fahrdynamiksysteme/ Fahrwerksysteme

  • Erfahrung in Anwendung der ISO-Norm (methodische Kompetenz)

  • Erfahrung im Umgang mit standardisierten Software-Entwicklungsprozessen

  • Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse

  • Teamfähigkeit, Belastbarkeit und hohe Eigeninitiative

  • Es ist kein Abschluss erforderlich