Continental AG

Leider ist dieser Job nicht mehr aktiv

Originele vacaturetekst

Engineer Algorithm Radar Detection Software (m/w/divers)

Für unser Business Segment Driver Assistance & Autonomous Driving innerhalb der Continental Engineering Services GmbH (CES) suchen wir neue Kolleginnen und Kollegen.

Die Stelle ist sowohl in Frankfurt als auch flexibel an unseren Standorten in Süddeutschland zu besetzen.

Zukünftige Fahrerassistenzsysteme werden immer komplexer. Die Vision des hochautomatisierten Fahrens ist eine wichtige Triebfeder für unsere Produkte. Ein essentieller Baustein ist eine optimale Erfassung des gesamten Fahrzeugumfeldes (360°) mit Hilfe modernster Radarsensoren.

Als „Algorithm Developer for Object Classification“ bist Du ein essentieller Teil des Projektteams und wirkst aktiv bei der Entwicklung von Radarsensoren der nächsten Generation für verschiedenste internationale Automobilhersteller mit.
Hierbei erstrecken sich Deine Tätigkeiten über folgende Bereiche:

  • Konzeption, Entwicklung und Realisierung von Seriensoftware, insbesondere auf dem Gebiet der Signalverarbeitung und Umfeldbeschreibung für Radarsensoren zur Realisierung zukünftiger Fahrerassistenzsysteme (Advanced Driver Assistance Systems)
  • Erarbeitung und Dokumentation von Grundlagenwissen im Bereich Kfz-Radarsensoren und -systemen
  • Design, Implementierung und Verifikation von Signalverarbeitungsalgorithmen und -software im Bereich der Radarsignalverarbeitung von der Rohdatenverarbeitung bis zur Objektausgabe. Ihr Fokus liegt hierbei auf der Objekt-Klassifikation (z.B. Feature Extraction, Machine/Deep Learning, Bayesian Statistics, Grid)
  • Betreuung von Studenten bei Praktikum, Praxissemester und Diplomarbeiten
  • Begleitung und ggf. Durchführung von Erprobungsfahrten mit Fahrerassistenzsystemen
Art des Stellenangebotes:
Intern

Fähigkeiten


  • Abgeschlossenes Studium in Elektrotechnik, Informatik oder einer vergleichbaren Studienrichtung
  • Ausgeprägte Problemlösungsfähigkeit und Innovationskraft.
  • Fachkenntnisse über Methoden der Radarsignalverarbeitung und Fahrerassistenzsysteme
  • Erfahrung in der Entwicklung von Signalverarbeitungsalgorithmen und entsprechender Tools (Matlab/Simulink, Python)
  • Praktische Erfahrung in der Embedded SW Entwicklung, idealerweise aus dem Automotive-Bereich
  • Methoden und Prozesse der professionellen Softwareentwicklung (z.B. nach Automotive SPICE® oder ISO 26262)
  • Teamfähigkeit im internationalen Team, gutes Kommunikationsvermögen
  • Flexibilität und Fähigkeit sich schnell in komplexe Anwendungsgebiete einarbeiten zu können
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
Die Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen sind willkommen.
  • Es ist kein Abschluss erforderlich